Podcast ON/AIR


Mit unserem monatlichen Podcast ON/AIR wollen wir Sie mitnehmen auf dem Weg zum 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit. Einmal im Monat greifen wir zusammen mit Expert_innen aus Wissenschaft, Fachpraxis und Politik aktuelle Themen der Kinder- und Jugendarbeit auf. Dabei möchten wir verschiedene Perspektiven auf das Forschungs- und Handlungsfeld Kinder- und Jugendarbeit aufzeigen und Impulse für die Kinder- und Jugendarbeit geben.

Gastgeberin des Podcasts ist Dr. Julia von der Gathen-Huy, wissenschaftliche Mitarbeiterin am Forschungsverbund DJI/TU Dortmund und Mitglied des Kongressteams des 3. Bundeskongresses Kinder- und Jugendarbeit.


Aktuelle Folge

Folge 5: Freiräume für Kinder und Jugendliche auch in Corona-Zeiten – wie geht das?

Was kann die Gruppe der Erwachsenen – Eltern, ehrenamtlich und hauptberuflich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit, Gesellschaft und Politik – tun, um auch in Pandemiezeiten Freiräume für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen?


Zu Gast: Herr Prof. Dr. Menno Baumann, Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
Dauer: 30 Minuten
Veröffentlicht: 20.04.2021



Zusammenfassung

In der fünften Folge von ON/AIR, dem Podcast zum 3. Bundeskongress Kinder- und Jugendarbeit, geht es um Freiräume für Kinder und Jugendliche trotz bzw. wegen der Corona-Pandemie. Gastgeberin Dr. Julia von der Gathen-Huy und Prof. Dr. Menno Baumann, Fliedner Fachhochschule Düsseldorf, thematisieren zunächst die Situation von Kindern und Jugendlichen während der Corona-Pandemie. Wie geht es den Kindern und Jugendlichen? Was ist problematisch für sie angesichts der gegenwärtigen Situation? Im zweiten Teil geht es um die nicht zuletzt politische Frage, was die Gruppe der Erwachsenen, angefangen bei den Eltern über ehrenamtlich und hauptberuflich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit bis hin zu Gesellschaft und Politik, tun kann, um auch in diesen besonderen Zeiten der Pandemie Freiräume für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen. Welche Aufgaben haben Politik und Gesellschaft dieser Altersgruppe gegenüber?

Menno Baumann hat schon direkt zu Beginn der Corona-Pandemie begonnen, die Bedeutung und die Folgen der Pandemie bzw. der pandemiebedingten Maßnahmen zu erforschen. Er gehört der sog. "No-Covid-Gruppe" an, einer Gruppe von Wissenschaftler_innen, die sich zu Beginn dieses Jahres dafür ausgesprochen hat, eine No-Covid-Strategie zu verfolgen.

Zunächst fasst Menno Baumann die Erkenntnisse der aktuell vorliegenden Studien darüber, wie es Kindern und Jugendlichen in der Corona-Pandemie geht, kurz zusammen. Anschließend erläutert er die Folgen, die die zur Eindämmung der Pandemie veranlassten Maßnahmen für Kinder und Jugendliche haben. Zudem stellt er dar, was das anhaltende Rauf- und Runterfahren der pädagogischen Infrastruktur in Deutschland für die jungen Menschen bedeutet.

Im zweiten Teil des Gesprächs führt Baumann die von ihm wiederholt artikulierte – politisch hoch interessante – Forderung aus, dass es die Aufgabe der Erwachsenen-Generation sei, in der Corona-Pandemie eigene Bedürfnisse zurückzustellen, um der jungen Generation der Kinder und Jugendlichen eine unbeschadete Entwicklung trotz der Pandemie zu ermöglichen.



Zigzag by Kevin MacLeod
Link: https://incompetech.filmmusic.io/song/5020-zigzag
License: https://filmmusic.io/standard-license


Alle Folgen


Folge 5: Freiräume für Kinder und Jugendliche auch in Corona-Zeiten – wie geht das?

  • Was kann die Gruppe der Erwachsenen – Eltern, ehrenamtlich und hauptberuflich Tätige in der Kinder- und Jugendarbeit, Gesellschaft und Politik – tun, um auch in Pandemiezeiten Freiräume für Kinder und Jugendliche zu ermöglichen?“
  • Zu Gast: Herr Prof. Dr. Menno Baumann, Fliedner Fachhochschule Düsseldorf
  • Dauer: 31 Minuten
  • Veröffentlicht: 20.04.2021
  • Zur Folge
 

Folge 4: Politische Bildung ist nicht wertneutral

  • Welche Bedeutung hat das sogenannte Neutralitätsgebot für die politische Kinder- und Jugendbildung und welchen Herausforderungen sieht sich die Kinder- und Jugendarbeit in diesem Zusammenhang gegenübergestellt?“
  • Zu Gast: Christian Weis, Deutscher Bundesjugendring (DBJR)
  • Dauer: 17 Minuten
  • Veröffentlicht: 31.03.2021
  • Zur Folge
 

Folge 3: Politische Bildung im Kindes- und Jugendalter

  • Warum ist Demokratiebildung wichtig im Prozess des Aufwachsens und welche Handlungsempfehlungen gibt der 16. Kinder- und Jugendbericht hinsichtlich der Integration politischer Bildung in den Alltag von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen?
  • Zu Gast: Hanna Lorenzen, Evangelische Trägergruppe für gesellschaftspolitische Jugendbildung, Sachverständigenkommission des 16. Kinder- und Jugendberichts
  • Dauer: 23 Minuten
  • Veröffentlicht: 25.01.2021
  • Zur Folge
 

Folge 2: Wie umgehen mit QAnon?

  • Welche Gefahr geht von der im Verlauf der Corona-Pandemie wachsenden QAnon-Bewegung aus und wie können Fachkräfte der Kinder- und Jugendarbeit (re)agieren?
  • Zu Gast: Dr. Björn Milbradt, Deutsches Jugendinstitut, Außenstelle Halle
  • Dauer: 28 Minuten
  • Veröffentlicht: 17.12.2020
  • Zur Folge
 

Folge 1: Neustart der (Offenen) Kinder- und Jugendarbeit

  • Wie hat das Feld der Kinder- und Jugendarbeit, insbesondere die Offene Kinder- und Jugendarbeit, auf den Lockdown und die anschließende Wiedereröffnung reagiert und wo steht die Kinder- und Jugendarbeit im Herbst 2020?
  • Zu Gast: Prof. Dr. Benedikt Sturzenhecker, Universität Hamburg
  • Dauer: 28 Minuten
  • Veröffentlicht: 18.11.2020
  • Zur Folge