Virtuelle Konferenz


Zum Auftakt des dreitägigen Online-Programms wird am Montag, den 21. September 2020 eine virtuelle Konferenz stattfinden. In verschiedenen Meeting-Räumen werden parallel Veranstaltungen, wie Workshops, Online-Seminare und Vorträge, angeboten. Die Konferenz wird vom Kongressteam organisiert und gemeinsam mit Partner_innen, unter anderem aus dem Beirat des Kongresses, gestaltet.

Die Anmeldung startete am 18. August. Aufgrund der großen Nachfrage waren früh alle Kapazitäten belegt. Früh waren alle Plätze vergeben. Seit dem 08.09.2020 ist die Anmeldung wieder möglich (Stand: 08.09.2020)

Bitte beachten Sie: Diese Anmeldung gilt ausschließlich für die virtuelle Konferenz am 21. September. Die Vorträge und Talks und die selbstorganisierten Community Events sind nicht davon betroffen. Vorträge und Talks finden ohne Anmeldung statt. Wie die Anmeldung der Community Events abläuft erfahren Sie bei den jeweiligen Veranstalter_innen.

Das Programm wird laufend aktualisiert.


10:00 Uhr - 10:20 Uhr

Begrüßung

10:30 Uhr - 11:15 Uhr

11:15 Uhr - 11:30 Uhr

Pause

11:30 Uhr - 12:15 Uhr

12:15 Uhr - 12:30 Uhr

Pause

12:30 Uhr - 13:15 Uhr

13:15 Uhr - 13:20 Uhr

Pause

13:20 Uhr - 13:45 Uhr

Abschluss

Raumpat_innen

Die virtuelle Konferenz wird gemeinsam mit Raumpat_innen realisiert. Die Raumpat_innen sind Partner_innen, unter anderem aus dem Beirat des 3. Bundeskongresses Kinder- und Jugendarbeit, die an der Programmgestaltung mitwirken, die Räume koordinieren und die einzelnen Sessions moderieren.
Hier finden Sie weitere Informationen:

Deutscher Bundesjugendring (DBJR)

Der DBJR ist die Arbeitsgemeinschaft der Jugendverbände und Landesjugendringe in Deutschland und repräsentiert die Vielfalt jugendlicher Belange und Forderungen gegenüber Parlament, Regierung und Öffentlichkeit.  Im Deutschen Bundesjugendring sind z.Z. 26 Jugendverbände und 16 Landesjugendringe organisiert. Sie stehen mit ihren rund sechs Millionen Mitgliedern für ein breites Spektrum jugendlichen Engagements. Jugendverbände sind Orte, an denen Kinder und Jugendliche Gemeinschaft erleben, lernen, Freizeit gestalten, aktiv sind.

www.dbjr.de

Deutsche Sportjugend (dsj)

Die Deutsche Sportjugend bündelt die Interessen von Kindern, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in Sportvereinen vor Ort, Landessportjugenden, Jugendorganisationen der Spitzenverbände sowie Jugendorganisationen der Sportverbände mit besonderen Aufgaben. Die dsj ist der größte Träger der freien Kinder- und Jugendhilfe in der Bundesrepublik Deutschland. Mit ihren Mitgliedsorganisationen und deren Untergliederungen gestaltet die dsj Angebote mit dem Medium Sport mit der Zielsetzung, junge Menschen in ihrer Persönlichkeitsentwicklung zu fördern. Im internationalen und europäischen Kontext konzipiert, veranstaltet und fördert die dsj Jugendaustauschprogramme und Qualifizierungsmaßnahmen für Jugend- und Fachkräfte sowie die Neu- und Weiterentwicklung von Austauschprogrammen.

www.dsj.de

Gemeinsame Initiative der Träger Politischer Jugendbildung im Bundesausschuss Politische Bildung (GEMINI)

Die „Gemeinsame Initiative der Träger Politischer Jugendbildung im Bundesausschuss Politische Bildung“ (GEMINI) ist ein Zusammenschluss von bundeszentralen Organisationen der politischen Jugendbildung im Bundesausschuss politische Bildung e.V. (bap). Die GEMINI versteht sich als Netzwerk eigenständiger, unabhängiger und freier Träger der politischen Jugendbildung. Mit förder‑, bildungs- und jugendpolitischen Initiativen engagiert sie sich für eine innovative Weiterentwicklung eines pluralen Angebots der politischen Jugendbildung im gesamten Bundesgebiet. Die GEMINI vertritt die Anliegen politischer Jugendbildung gegenüber Politik, Ministerien, Behörden und weiteren Förderern. Sie organisiert einen fachlichen Austausch, wirkt in bundesweiten Initiativen mit und engagiert sich für eine Professionalisierung politischer Jugendbildung.

www.bap-politischebildung.de/gemini

IJAB – Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland e.V. –

IJAB stärkt und gestaltet die Internationale Jugendarbeit und jugendpolitischen Zusammenarbeit – sowohl mit den Ländern Europas als auch weltweit. Ziel ist es, durch die Förderung von internationalem Austausch und Begegnung zu einem besseren gegenseitigen Verständnis beizutragen, internationale Bildung und Beteiligung zu unterstützen sowie Fremdenfeindlichkeit, Rassismus und Gewalt entgegenzuwirken. IJAB ist als Fachstelle für Internationale Jugendarbeit der Bundesrepublik Deutschland seit 1967 im Auftrag des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, seiner Mitgliedsorganisationen und anderer Träger der Jugendarbeit tätig.

www.ijab.de

Institut für Sozialpädagogische Forschung Mainz gGmbH (ism)

Das ism bzw. die ism gGmbH ist ein praxisorientiertes Forschungsinstitut mit den Arbeitsfeldern Kinder- und Jugendhilfe, Familie, Bildung und Migration. Kooperationspartner sind im Wesentlichen Ministerien des Bundes und der Länder, Kommunen, Wohlfahrtsverbände und Stiftungen. In diesen Arbeitsfeldern geht es insbesondere um praxisorientierte Forschung, Beratung und wissenschaftliche Begleitung, Evaluation und Monitoring, Entwicklung (Konzepte, Qualität, Organisation), Fortbildungen und Tagungen sowie Evaluation. Das ism ist Projektträger des „Forums Transfer: Innovative Kinder- und Jugendhilfe in Zeiten von Corona“. Das Forum Transfer ist eine im April 2020 eingerichtete Internetplattform (www.forum-transfer.de) zum Zwecke des Praxisaustausches sowie der Entwicklung und Erprobung neuer, vor allem digitaler Zugänge in der Kinder- und Jugendhilfe.

www.ism-mz.de

JFF – Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis

Seit 1949 befasst sich das JFF mit Medien und medialen Phänomenen, mit Trends und Phänomenen, mit Chancen und möglichen Schwierigkeiten aus Sicht von Kindern und Jugendlichen. Was immer gerade erforscht wird, bleibt keinesfalls in elfenbeinernen Türmen eingesperrt, die Ergebnisse werden für verschiedene Bildungsfelder aufbereitet und dienen der Abteilung Praxis als Grundlage für innovative Projekte und Modelle für die Erziehungs-, Bildungs- und Kulturarbeit. Die pädagogisch-praktischen Angebote des JFF bieten Menschen Unterstützung im Umgang mit Medien, aktivieren junge und ältere Menschen und bilden Multiplikator*innen fort. Ziel all dieser Aktivitäten ist eine breite, umfassende und nachhaltige Förderung von Medienkompetenz. 

www.jff.de

JUGEND für Europa

JUGEND für Europa ist Vermittler der Idee eines erneuerten sozialen Europas. Im Jugendbereich stellen wir Verbindungen her zwischen Europa und Deutschland, zwischen Politik und Praxis. Wir bieten jungen Menschen und Akteuren im Jugendbereich eine Plattform, sich in und für Europa zu engagieren. Wir wollen Lernerfahrungen durch grenzüberschreitende Mobilität in Europa für alle ermöglichen, zur Weiterentwicklung der europäischen Jugendarbeit und Jugendpolitik beitragen und europäische Impulse in die deutsche Kinder- und Jugendhilfe bringen. Mit dieser Rolle verbunden ist die finanzielle Förderung von europäischen Projekten im Jugendbereich, die Weiterentwicklung von Jugendarbeit und die Unterstützung der jugendpolitischen Zusammenarbeit in Europa.

www.jugendfuereuropa.de